Lage & Anreise

Paradiesisch

Rechts vom Tollensesee zwischen Neubrandenburg und Neustrelitz, da liegt im Mecklenburgischen das Städtchen Burg Stargard. Die Erholung beginnt schon vor der Ankunft. Kuscheliges Hügelland voller Wiesen, Hecken und Sträucher, üppiger Wälder und wilder Wasserläufe weitet das Herz. Der Alltag bleibt gleich hinter der ersten Kuppe zurück. Hat sich das Auge an Rundungen satt gesehen, beginnt die Tunnelfahrt: Aus allen Himmelsrichtungen steuern Linden Burg Stargard an. Die alten Alleen spenden dem Ankommenden Schatten und weiter Wellness für Augen und Seele. Und im Ort selbst? Dort schlängelt sich holpriges Kopfsteinpflaster zwischen Häusern hindurch, buckligen Bauten aus Fachwerk, Backstein und Lehm. Burg Stargard hat sich einiges von dem bewahrt, was Maler vor 100 Jahren an dem Städtchen schätzten. Erholung muss hier niemand suchen.
Und wer mehr erleben möchte, der steigt hoch zur Burg, blickt von oben übers Land, staunt im Burgmuseum, erkundet jeden Tag einen neuen See oder in der Nähe die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg. Nervenkitzel ist auch zum Greifen nah. Auf der Sommerrodelbahn geht's brenzlig zur Sache und Penzlin wartet mit einem Hexenkeller auf. Aber das ist noch lange nicht alles. Sehen Sie mal!

weiterlesen weniger anzeigen
Geokoordinaten
Breitengrad: 53° 29' 40.93"
Längengrad: 13° 19' 12.30"
Anreise mit der Bahn

Direktanbindung Berlin Stralsund bis Bahnhof Burg Stargard. Ansonsten ab Bahnhof Neubrandenburg oder Neustrelitz bis zum Bahnhof Burg Stargard. Von dort 1,5 km Fußweg bis zur Jugendherberge.

Anreise mit Bus/Pkw
  • B 96 zwischen Neubrandenburg und Neustrelitz bis zum Abzweig Burg Stargard. Im Ort am Bahnhof vorbei, links über die Bahnschienen und gleich wieder rechts in die Bahnhofstraße - Mühlenstraße - Dewitzer Chaussee. Vor dem Rechtsknick links in den Galgenberg.
  • A 20 Abfahrt Neubrandenburg Ost, über die B 197 und B 104 in die Neubrandenburger Oststadt über Carlshöhe nach Burg Stargard